wissen schafft Heilung.

 

Aortenstenose

Was ist eine Stenose der Aortenklappe?

Die linke Herzkammer verbindet sich mit der Aorta (Hauptschlagader) durch die Aortenklappe. Unter Aortenklappenstenose versteht man eine Verengung der Hauptschlagaderklappe.

Was sind die Folgen einer Stenose der Aortenklappe?

Nach der Geburt sind der linke Ventrikel (Herzkammer) und die Aorta für die Durchblutung der meisten Organe zuständig.  Eine schwere Verengung der Hauptschlagaderklappe kann zu einer Unterentwicklung der linken Herzkammer und der Aorta führen. In diesen Fällen ist eine Herzoperation notwendig. Die für diese Aufgabe nicht geeinigte rechte Herzkammer muss die Versorgung der Organe übernehmen.

Wie kann man eine schwere Aortenklappenstenose erkennen?

Sie wird durch eine Herzultraschalluntersuchung erkannt. Die linke Herzkammer ist erweitert und ihre Bewegung ist deutlich eingeschränkt. Die Durchblutung durch die Aortenklappe ist so auffällig, dass manchmal sogar ein Rückfluss durch den Hauptschlagaderbogen dargestellt werden kann.

Was können wir Ihnen anbieten?

Um die Unterentwicklung der linken Herzkammer zu verhindern, können wir während der Schwangerschaft die Hauptschlagaderklappe mit einem Ballon erweitern (Valvuloplastie). Dieser Eingriff ist nur möglich unter bestimmten Vorraussetzungen (kritische Aortenstenose).

Die Durchführung einer Valvuloplastie benötigt die Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen. Wir haben diesbezüglich eine Kooperation mit Experten des Deutschen Herzzentrums München abgeschlossen.
 

Abb. 1: Erweiterung einer verengten Aortenklappe mittels Ballonkatheter.