Wissen schafft Heilung.

 

LIBRE

Studientitel: Lebensstilintervention bei gesunden und erkrankten BRCA 1/2 Mutationsträgerinnen und Frauen mit einem hohen Risiko für Brust- und Eierstockkrebs

Bei der Studie wird untersucht, ob bei Frauen mit erblicher Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst wird, wenn diese Frauen regelmäßig körperlich aktiv sind, sich gesund ernähren, ein normales Körpergewicht halten und eine positive Lebenseinstellung haben.

Bei Frauen mit nicht erblichem Brustkrebs zeigen zahlreiche Studien, dass der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst wird, wenn die Frauen regelmäßig körperlich aktiv sind, sich gesund ernähren, ein normales Körpergewicht halten und eine positive Lebenseinstellung haben. Auch das Risiko, überhaupt zu erkranken oder einen Rückfall zu erleiden, wird durch diese Faktoren vermindert.

Bei Frauen mit erblicher Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs gibt es bisher keine Studien, die untersucht haben, ob durch eine Umstellung des Lebensstils im Sinne von mehr körperlicher Aktivität und auf gesunde Ernährung das Auftreten der Krebserkrankung vermindert oder gar verhindert werden kann.